18.01.2020

Guten Morgen 🙂

Nach wie vor sind Umwelt und soziale Fragen die drängendsten Themen, und noch immer schaue ich jeden Tag auf unsere Plattform und hoffe, dass wir noch weitere Menschen gewinnen können, die an einer erstrebenswerten Zukunft mitarbeiten möchten.
Viele Nachrichten lassen einen zunehmend bange werden, da der große Sturm immer näher auf uns zu zu kommen scheint. Andere Nachrichten geben wiederum etwas Hoffnung, etwa dass global Player wie z.B. Backwater sich zunehmend selbst fragen, ob es mit dieser umweltzerstörenden und menschenverachtenden (Firmen-)Politik so weiter gehen kann.
Ich weiß nicht, was ich glauben soll: Schafft es der Mark selbst, unsere Zukunft zu bewahren – einfach deshalb, weil sich sonst keine Gewinne mehr generieren lassen? Oder sind das alles nur schöne Ankündigungen, die uns noch eine Zeitlang beruhigen sollen?
Wie auch immer, ich denke, dass es in Zukunft mehr direkte Demokratie geben sollte, und wir alle etwas von unserer Zeit geben sollten, zum Mitgestalten und zur möglichst fundierten Meinungsbildung. Daher bleibt eine Plattform wie PlanetForFuture weiterhin aktuell und wichtig.
Deshalb, versucht neue Mitmacher zu finden, die bereit sind, sich hier mit etwas Einsatz in für sie wichtige Themen einzubringen.
Ich jedenfalls bin noch immer mit Überzeugung dabei und stehe Euch auch weiterhin mit technischer Hilfestellung zu Verfügung.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende,
Martin

Hat dir der Beitrag gefallen?

Martin Wolf

Martin Wolf

Dipl. Ing. Ingenieuerinformatik 1998 Bingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.